Über uns

Mein Name ist Frank Pachura. Ich bin Jahrgang 1963, gebürtiger Dortmunder und wohne seit Mitte der 90er Jahre in Welver im Kreis Soest. Mit dem Laufsport begann ich im Jahr 2000 und habe schnell Feuer gefangen. Inzwischen bezeichne ich mich als Lebensläufer, Vielläufer oder Laufverrückter und habe bisher 303 Marathons und Ultramarathons gefinisht. Meine längsten Strecken am Stück waren mehrere 100-Meilen-Läufe und die Langdistanz über 230 km nonstop bei der TorTour de Ruhr.

Seit einigen Jahren hat auch meine Frau Kerstin das Lauffieber gepackt und wir laufen nun zusammen durch die Welt. Kerstin hat bereits 73 Marathons und Ultras auf dem Zähler, davon zwei Läufe über 100 km. Ihr erster 100-Meilen-Lauf ist für Pfingsten 2024 geplant. Dann starten wir gemeinsam auf der 161 km langen Mitteldistanz bei der TorTour de Ruhr.

Wir sind immer auf der Suche nach besonderen Läufen, um darüber zu berichten und unsere persönlichen Eindrücke und Erlebnisse weiterzugeben. Dafür laufen wir oft mit unserer Videokamera und drehen persönliche Reportagen von unterwegs. Von unseren Läufen auf schönen Wanderwegen, von kleinen, familiären Laufevents bis zu großen Marathonveranstaltungen ist alles dabei. Kerstin ist gebürtige Bochumerin und in unseren Geschichten und Videos können wir unsere Liebe zu unserer Heimat – dem Ruhrgebiet – nicht verheimlichen. Unsere Laufvideos findet ihr in unserem YouTube-Kanal und im Dortmunder Laufsportal Laufen-in-Dortmund.de.

Gerne halte ich auch Vorträge bei Lauftreffs, in Laufschulen oder zu anderen Gegebenheiten. Dabei geht es in erster Linie darum, durchzuhalten. Weiterzumachen, auch wenn es mal schwierig wird. Beim Laufen und im Leben. Es geht nicht immer um’s Gewinnen, sondern darum weiterzumachen und den Weg – soweit es geht – zu genießen.

Drei Bücher mit Laufgeschichten habe ich bereits veröffentlicht. Auch darin geht es darum, meine persönlichen Erlebnisse beim Laufen darzustellen. Von Siegen und Niederlagen, vom Laufen bis zum „Abkacken“ und von besonderen Lauferlebnissen findet ihr in den Büchern Geschichten. Sie wollen motivieren und zum Laufen anregen. Beim Lesen könnt ihr euch mit mir freuen und auch mit mir leiden, wenn ich laufend unterwegs bin. Auch auf unserer Seite Laufen-in-Dortmund.de und in verschiedenen Laufzeitschriften findet ihr meine Geschichten.


Unsere persönlichen Laufhighlights waren bisher…